Ravioli mit Gorgonzola und Walnüssen

Zutaten für 4 Personen:

75 g Gorgonzola

50 g Ricotta

40 g gemahlene Walnüsse

30 g frisch geriebener Parmesan

1 EL Schnittlauch

125 g Blattspinat

50 ml Schlagsahne

400 g Mehl

4 Eier

3 EL Wasser

Salz, Pfeffer, 1 EL Olivenöl, Butter, 1 Handvoll Salbei (abgezupfte Blättchen)

Zubereitung Ravioliteig:

Für den Teig Mehl mit Eiern, Öl und 1 gestrichenen TL Salz verkneten, 3 EL Wasser hinzufügen. Den Teig in ein Tuch wickeln und 30 Minuten ruhen lassen.

Teig noch einmal durchkneten und in Portionen teilen. Entweder per Hand besser aber mit der Nudelmaschine zu dünnen Platten ausrollen. Nun die Teigtaschen ausstechen.

Zubereitung Füllung:

Gorgonzola mit einer Gabel zerkleinern, mit Ricotta, Wallnüssen, Parmesan und Schnittlauch verrühren und mit Salz und Pfeffer ab würzen.

Die ausgestochenen Teigtaschen mit 1 TL Füllung versehen und mit einen weiteren belegen. Mit einer Kuchengabel nun die Ränder zusammendrücken. Auf Küchentüchern ausbreiten und eventuell etwas trocknen lassen.

In der Zwischenzeit den Spinat fein hacken und mit Sahne erhitzen, anschließend mit Salz, Pfeffer und ein wenig Muskat abschmecken.

Reichlich Wasser zum Kochen bringen. Das Wasser salzen, die Ravioli hineingeben und je nach Frische 3-4 Min. darin kochen lassen.

Nun die Ravioli auf einen vorgewärmten Teller geben. Butter in der Pfanne aufschäumen lassen, die Salbeiblättchen kurz darin rösten und dann mit der Butter über die Ravioli geben. Den Spinat dazu anrichten und ich habe mir noch eine Hähnchenbrust dazu gebraten.

Guten Appetit!

 

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar

www.kuechensektor.de